Weitere Hinweise

Liest man so manche von Themen strotzende Homepage von Angeboten für Berufstätige, muss zwangsläufig der Eindruck entstehen, dass das Vorwissen der Teilnehmer nicht berücksichtigt wird und alle über einen Kamm geschoren werden und damit die Ausbildung künstlich vollgepfropft wird, um die Kundschaft möglichst lange hinzuhalten.

Von 1984 – 2010 hatte das berufsbegleitende Weiterbildungsstudium noch sechs Semester umfasst. Doch haben sich vier Semester als meist ausreichend herausgestellt. Noch effektiver sind die 2010 eingerichteten Intensivkompaktwochen.

Für   das Weiterbildungsstudium Musiktherapie mit 1 Seminarwochenende im Monat gilt das in Jahrzehnten bewährte Curriculum.

Für die Intensivkompaktwochen wird es je nach Interessenslage entsprechend angepasst.

Im Vorlesungsverzeichnis der Universität Münster WS 2010/11 verzeichnete Lehrveranstaltungen zum damaligen Weiterbildungsstudium

Bericht von 2002 zum damaligen sechssemestrigen Weiterbildungsstudium Musiktherapie

Hier  zur Geschichte der Musiktherapie in Münster

Und hier noch einige Literaturhinweise:

Und zu guter Letzt noch Biographisches zum Engagement und  zur Geschichte der Musiktherapie in Münster:

Autor: Musiktherapie

Univ.-Prof. Dr. Dr., habilitiert, drei Musikhochschulabschlüsse, 1. und 2. Staatsexamen für Gymnasien und Grundschullehrerprüfung. Gymnasiallehrer in Donaueschingen, Musiklehrer an der Grundschule Heimbach und Erich-Klausener-Realschule Münster, Lehrtätigkeit an der Musikhochschule und Sporthochschule Köln, an den Medizinischen Fakultäten Köln und Münster und an der Karls-Universität Prag sowie in Lehrer- und Erzieherinnenfortbildungen. Leiter von Musiktherapiestudiengängen, Promotions- und Habilitationsgutachter, Gutachter für Ministerien und Deutsche und Österreichische Forschungsgesellschaft, Supervisor, Herausgeber der Zeitschrift für Künstlerische Therapien